• DaGo GCW 2015
  • dago start 12 regenbogen
  • DaGo GCW 2014 10
  • banner 2013 5
  • dago start 10
  • banner 2013 3
  • dago start 13 rotmilan
  • DaGo GCW PPP 2015 b
  • dago start 3
  • DaGo Gcw JA 2014

Damengolf am 5. Juli 2018 - "Kalte Ente-Cup"

Dieses wunderschöne Turnier ist eine weitere Sonderausgabe in unserer Berichterstattung wert. Viele werden sich aus gutem Grund noch lange daran erinnern.

Allein schon die Namensgebung war gelungen. Lis Thomas, Sabine Massenkeil-Kultus, Jutta Hullmann und Bärbel Rönz verschoben ihren Sponsorentermin und sprangen für den an sich geplanten "Hühnchen-Cup" ein und tauften ihr Turnier kurzerhand in eine "Kalte Ente".  Soweit zur Vorgeschichte.

Besser hätte wir es an dem Tag nicht antreffen können.

Wetter:  Hochsommer, heiß und wie so oft in unserer Gegend ziemlich schwül. Anstrengend für diejenigen, die zu Fuß unterwegs waren, aber noch erträglich, denn später kam Wind auf. Außer einem kurzzeitigen Grummeln hinter dem Seiferhof war keine Gefahr in Sicht.

Platzzustand:    Teilweise doch sehr verbrannt, dafür aber blitzschnell und gut für ungeahnte Längen - an mancher Stelle war eben deshalb besondere Vorsicht geboten. Die Sonderwertung "Nearest to the Duck" war damit für alle Teilnehmerinnen erreichbar. Niemand konnte die quietsch-gelbe Schwimmhilfe an Bahn 10 übersehen, eine Leihgabe von Sabines jüngster Enkeltochter.

HWH:    Lecker wie immer bei den vier Damen. Süßes und Herzhaftes war reichlich vorhanden, schön dekoriert und "selbstverständlich" mit einer kalten Ente im Angebot.

Lis und Bärbel hatten den Service übernommen, während Sabine und Jutta spielen "durften".

Siegerehrung:   Preise waren für das 1. Brutto sowie für das 1. -3. Netto ausgeschrieben und liebevoll ausgesucht im Einrichtungshaus Walkembach in Bad Honnef. Dazu gab es 2 Sonderwertungen und ein kleiner Trost für die "rote Laterne".

Ergebnisse:   Hervorragend! Unterspielungen bis hinunter zu Platz 6, in den oberen Rängen lief nichts unter 40 Punkten!  Die allerbesten waren Carola Schwensfeier mit 42 Netto-Punkten, neues Hcp -25,1 sowie Doro Feltkamp und Anja Plassmeier mit jeweils 41 Netto-Punkten. Die beiden Damen spielen jetzt mit Hcp -13,8 bzw. mit -16,0.  Die Bruttowertung gewann Anna Maria Müller mit 25 Brutto-Punkten, netto erspielte sie 40 Punkte und ist jetzt mit Hcp -10,8 unterwegs. Nicht mehr weit bis zur Einstelligkeit!

Anna holte sich ganz nebenbei auch noch "Entenwertung" mit 3,19 m, Longest Drive ging an Anita Schulte.

Kein Wunder, dass an diesem schönen Tag auf der Terasse unseres Clubhauses noch etwas länger gefeiert wurde. Herzliche Glückwünsche an alle Preisträgerinnen.

Und vielen herzlichen Dank an die "Fantastische Vier", Lis, Sabine, Jutta und Bärbel, dass Ihr dieses Turnier für uns veranstaltet habt.

Trude Knauf

Rückblick und Ausblick

Liebe Golfspielerinnen,

schon ist die Hälfte des Jahres vergangen! Es ist wieder Zeit für einen Rückblick auf unsere Aktivitäten.

 

17.05.2018   Start der Teamchallenge  

Nach anfänglichem Zögern meldeten sich 20 Damen für den diesjährigen Wettbewerb, so dass 10 Teams in die erste Runde gehen konnten. Bei dem herausfordernden Spielmodus - dazu mit 3/4-Vorgabe - lagen die Ergebnisse eher nur "gefühlt" unter den Möglichkeiten, denn die Rahmenbedingungen wie Wetter und Platzzustand passten! 

Erika Rudeck/Uschi Peters und Susanne Weubel/Anne Müller werden sich künftig auch untereinander einen besonderen Wettbewerb liefern, denn sie führen die Tabelle punktgleich an.

Für's HWH hatten die "Challenge-Patinnen" Jutta Hullmann und Christiane Schreiber leckeren Kuchen gebacken und für die Bewirtung eigens Annica, Christianes Tochter, engagiert. Also Service rundum, schöne Preise für die ersten 3 Plätze, sogar ein Trostpflaster für die hinteren Ränge und ein netter Ausklang im Clubhaus - ein gelungener Golftag eben.

24.05.2018   Zweites Freies Golfspiel

Die Wettervorhersage für den Nachmittag war erschreckend. Daher wagten sich nur 3 Damen um 16 Uhr nach Waldbrunnen. Entspannt und sehr vergnügt spielten sie eine kleine 9 Loch-Runde, auf der sich ab und zu statt Regenschauern ein paar Sonnenstrahlen zeigten. Die Optimistinnen hatten also recht behalten! 

07.06.2018   Damengolf mit Blitz und Donner 

Es hatte so schön begonnen!  20 Anmeldungen, keine Absagen trotz widersprüchlicher  Prognosen diverser Wetterdienste. Mutig brachte auch der letzte Flight 9 Loch zu Ende, bevor es richtig krachte. Es waren mehrere Gewitter gleichzeitig, die sich direkt über Waldbrunnen festgesetzt hatten, nichts für Zartbesaitete! Die lange Wartezeit in den Blitzschutzhütten hat jedoch dem Gemeinschaftsgefühl der jeweiligen Besetzung nicht geschadet! Keine Frage: Das Spiel musste abgebrochen werden. Das war bedauerlich, denn bei einigen Spielerinnen lief es bis dato richtig gut. Intern kamen wir mit der Auswertung der ersten 9 zu "gerechten" Siegerinnen. 

Und wie so oft: Ausklang auf der Terrasse, als wenn nichts passiert wäre.  

14.06.2018   Termin für das Dritte Freie Golfspiel

Die für uns reservierte Zeit wurde diesmal nicht beansprucht. Fußballl-Fieber? 

Vielleicht haben unsere Damen die Eröffnungsfeier und das Eröffnungsspiel der Fußball-WM vorgezogen. 

21.06.2018    Afrika-Cup 

Es war ein toller Tag mit vielen Einfällen für's Spiel und zur Unterhaltung. 24 Damen hatten sich angemeldet. Eine ausführliche Berichterstattung gibt es als "Extrablatt" auf unserer Internetseite  www.damengolf-gcw.de 

28.06.2018    Teamchallenge, 2.Spieltag

Perfektes Golfwetter, ein pfeilschneller Platz, jahreszeitlich leichte Verpflegung im HWH von Anja Plassmeier und Ariane Hein - Danke, Ihr beiden - alles gute Voraussetzungen für einen sommerlichen Golftag.

2 Teams gingen nicht mehr an den Start, somit sind noch 8 Paarungen im Wettbewerb. Die Partnerinnen spielten getrennt in verschiedenen Flights. Somit wusste unterwegs keine, wie sich die Team-Kollegin an dem Tag behauptet und wer das bessere Ergebnis für die Challenge erzielt hatte.

In die Tageswertung kamen alle der insgesamt 20 Teilnehmerinnen. Jutta und Christiane hatten für die Plätze 1 bis 3, für Longest Drive und Nearest to the Pin wieder schöne Preise zusammengestellt. An diesem herrlichen Sommerabend saßen viele Damen noch lange auf der Terrasse.

Nach dem 2. Spieltag sieht es im Team-Wettbewerb jetzt so aus: Anne Müller/Susanne Weubel behaupten ihre Führung, jetzt aber punktgleich mit Anja Plassmeier/Ariane Hein. Mit nur einem Zähler Differenz sind Ihnen Erika Rudeck/Uschi Peters dicht auf den Fersen. Bis zum letzten Spiel am 20.09.2018 ist also alles offen.

Ich wünsche Euch bis dahin eine gute Zeit mit vielen erfolgreichen Golfrunden. 

Im Damengolf gibt es schon am 05.07. das nächste Hightlight, den "Kalte Ente-Cup", gesponsert von Lis Thomas, Jutta Hullmann, Sabine Massenkeil-Kultus und Bärbel Rönz.  

Herzliche Grüße bis zum nächsten Mal

Eure Ladies Captain 

Trude Knauf

"Extrablatt" - Afrika-Cup am 21. Juni 2018

 Wenn Ulla und Walter Kiwit zu einem Turnier einladen, sind alle Damen in unseren Reihen gespannt, was auf dem Plan steht. Auf jeden Fall nichts Vorgabewirksames, ungewöhnliche Konstellationen, unbedingt aber Spaß und Spielfreude. In diesem Jahr ließ die Namensgebung, allgemein als  "Ulla's Afrika-Turnier" bezeichnet, schon gewisse Rückschlüsse zu.

 24 Teilnehmerinnen - jung und alt, erfahrene Spielerinnen, seltene  (DaGo-) Gäste und eine nette Dame, die erstmals dazu kam - eine bunte Mischung, so wie Ulla es sich gewünscht hatte. Viele ließen sich für ihr Outfit einiges einfallen, vom Tropenhelm über Leo-Print oder einfach nur bunt. Besondere Erwähnung verdient Doro F. für ihre originale Landestracht in Grün-gelb.

 Richtig warm war es an diesem Donnerstag nicht, "afrikanische Temperaturen" gab es nur am Tag zuvor. Gut so für die Gesundheit und für's Golfspiel!

 Erst einmal war Nachdenken angesagt, wie der "Kiwit-Vierer" funktionieren sollte. In der Praxis stellte sich jedoch - früher oder  später - heraus, dass es eigentlich nicht so schwer war. Jeder Flight bekam schriftlich eine genaue Beschreibung der Spielform und für die Sonderwertungen mit auf die Runde. Für Gesprächsstoff war damit schon einmal gesorgt :-)

 Für die Sonderwertungen galt es, "Nearest to the Frog" an Bahn 4 mit dem 3. Schlag und "Nearest to the Elephant" an Bahn 16 mit dem 1. Schlag anzuspielen. Das schaffte  Marietta Edelmann mit 1,24 m zum Frosch und Uschi Peters mit 8,30 m zum Elefanten.

 Auch alle Schläge in die Bunker und in die Teiche an der 4 und 16 mussten gezählt werden. Die Statistik ergab 33 Bunkerschläge, verteilt auf 19 Damen, wobei gleich 3 Spielerinnen mit jeweils 4 Treffern die Wertung anführten. In den beiden Teichen verloren nur 7 Damen jeweils einen Ball. Hier wurde dann die Preisträgerin ausgelost.

 Die Siegerehrung für die 2-er Teams fiel bei Ulla natürlich aus dem üblichen Rahmen. Geehrt wurden die Besten, die Mitte und die Letzten: Platz 1 belegten Uschi Peters und Susanne Maurer mit 87 Schlägen, Platz 6 mit 98 Schlägen ging an Helga Schöllner und Monika Segschneider. Meine Wenigkeit und Sylvia Schuy (die zum ersten, aber bestimmt nicht zum letzten Mal bei uns dabei war) brauchten 111 Schläge für die rote Laterne auf Platz 12 - immerhin!

 Die Siegerinnen und Plazierten durften aus einer Vielzahl afrikanischer Halsketten auswählen oder sie bekamen andere schöne Preise, die Ulla und Walter größtenteils vor Ort in Afrika erworben hatten. Auch bunte Flaschen mit "Geistreichem" aus dem Hause Kiwit waren dabei.  Eines der Highlights an diesem Tag war die Pause im HWH. Für die herzhafte Abteilung hatte Herrn Kiwit persönlich eine afrikanische Tomatensuppe zubereitet, so lecker, dass das Rezept auf vielfachen Wunsch gleich kopiert und ins Internet gestellt wurde.  Bei den süßen Sachen herrschte "Dunkles" vor - einstmals durfte man sie einfach Mohrenköpfe und Negerküsse nennen. Egal, geschmeckt hat es so oder so. Und wer zu viel gegessen hatte, konnte vorsichtshalber ein Schnäpsle aus Kiwit-Beständen oder einen Amarula (Sahnelikör mit gleichnamiger Wildfrucht) zu sich nehmen.

Die Dekoration - afrikanisch bunt, mit exotischen Pflanzen und vielen (Stoff-)Tieren, vom Nilpferd über Affen, einer Giraffe und  mehr - passte selbstverständlich zum Motto des Tages, nicht zu vergessen die afrikanischen Masken, die Ulla und Walter seinerzeit von ihren Reisen mitgebracht hatten.  Die ganz große Show aber boten unsere Gastgeber selbst: Ulla kunterbunt mit Turban und Perlen-Halskragen, Walter im Karohemd auf Safari mit seinem geliebten großen Lederhut.

 Danke, liebe Ulla und lieber Walter Kiwit, für die große Mühe, die Ihr Euch gemacht habt. Es war einfach ein schöner Golftag. Wir freuen uns, dass Euch unser Dankeschön so gut gefallen hat.

 Für die, die nicht dabei waren, sei verraten, dass wir Diverses für ein Picknick zu zweit "Jenseits von Afrika" zusammengestellt hatten: Guten Rotwein, feine Schokolade, ein Schälchen mit Wasabi-Nüssen und ähnliches, natürlich mit passender stimmungsvoller Dekoration.

 Trude Knauf

Tomatensuppe á la Walter (2)

Zutaten für 6 Personen:

 

750 g     passierte TomatenWK Afrika

750 g     gestückelte Tomaten

1,5 Dosen           Kichererbsen

1,5          Paprikaschoten gelb

500 g     Schlagsahne (oder 3 Putenschnitzel)

1,5          Zwiebeln

1,5 TL    Chillipulver

3 TL        Fünf-Gewürz-Pulver

375 ml   Hühnerbrühe

3 EL        Rohrzucker, brauner

4,5          Knoblauchzehe

                Salz

                Pfeffer

1,5          Paprikaschote grün

Paprika und Zwiebeln schälen und würfeln. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch schälen und hacken.

Paprika und Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch einige Minuten in erhitztem Olivenöl anbraten, anschließend mit der Brühe ablöschen. Tomaten, Kirchererbsen, Chillipulver und Fünf-Gewürz-Pulver dazugeben. Im geschlossenen Topf 5 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch in einer Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Ist das Fleisch gar, vom Herd nehmen und an die Seite stellen. Die Suppe vom Herd nehmen und das Fleisch dazugeben. Mit  Zucker, Salz und Pfeffer und evtl. noch etwas Chillipulver und Fünf-Gewürz-Pulver abschmecken.

Heiß servieren.

Guten Appetit!!

Was gibt es Neues ...

Liebe Damen des GCW,

manche "geübte" Teilnehmerin an unseren Damengolf-Nachmittagen hat sich in letzter Zeit gefragt: Warum gibt es eigentlich keine Turnierberichte mehr? 

Keine Sorge, die Tradition wird weitergeführt, jedoch in verkürzter Form und als Zusammenfassung von mehreren Turnieren. 

Für alle, die es konkreter wissen wollen, z.B. wer die Tagessieger waren, wie insgesamt gespielt wurde und mehr, gibt es zeitnah einschlägige Informationen an anderer Stelle im Internet.

Hier ist nun die erste Zusammenfassung unsere bisherigen Aktivitäten und ein kleiner Ausblick auf kommende Ereignisse: 


Wintergolf: Damit war nix in 2018. Im Januar und Februar hatten wir wirklich keine Chance, auf den Platz zu gehen. Beim März-Termin wagten es immerhin Waffelturnier 20183 tapfere Damen, zum anschließendem Kaffeeklatsch kamen 5 weitere dazu.
Alle waren sich einig: Es wird höchste Zeit, dass wir bald wieder zum "richtigen" Golfspiel auf eigenen Platz kommen. Im April war es dann soweit.

05.04.218   Saisonbeginn mit dem schon traditionellen "Waffelturnier" von Doro Feltkamp und Friedel Wisskirchen. 13 Teilnehmerinnen gingen auf die kleine Runde über 9 Loch mit ausgedehnter Pause im HWH. Eine oder zwei Regenschauern blieben uns nicht erspart, auch deshalb waren die Scores im Schnitt eher noch mäßig. Dafür hatten wir aber viel Spaß und Freude am Wiedersehen. Herzlichen Dank an die Sponsorinnen.

12.04.2018   Premiere: Lockeres Golfspiel ab 16 Uhr ohne Wertung. Das gute Wetter lockte 10 Damen auf den Platz. Der erste Flight nahm zusätzlich spontan ein Rabbit (weiblich natürlich) mit auf kurze 6 Loch, gute Tipps inclusive. Nach 9 Loch  - überwiegend zu Übungszwecken - war es dann für den Tag erst einmal genug. Einhellige Meinung: Gerne wieder, eine schöne Idee, sich zwischen den Turniere  einfach mal so zu treffen. Nächste Gelegenheit: 24.05.

19.04.2018   Trude's Einstand (als Ladies Captain) mit dem ersten vorgabewirksamen Turnier über 18 Loch in diesem Jahr. Dafür hatte ich (Trude) den Sommer selbstverständlich schon im April bestellt. 19 Teilnehmerinnen waren dabei, alle bestens gelaunt und im HWH gut versorgt, wie ich hörte. Die Siegerehrung konnte sogar noch auf der voll besetzten Terrasse stattfinden. Ein gelungener Auftakt - auch für mich. Danke, dass so viele dabei waren und für den schönen Blumenstrauß, den ich bekommen habe.

03.05.2018   Turnier "ohne Namen". Dieses Mal waren 14 Damen am Start, erneut bei bestem Golfwetter und einem sehr gutem Platzzustand. So wurde es ein sportlich-vergnügter Nachmittag. Im HWH war Friedel für eine kleine Stärkung zwischendurch wieder einmal zur Stelle. Vielen lieben Dank - zur Nachahmung empfohlen.DaGo 2018 1

Bis zum Ende des Monats bin ich nun erst einmal im Urlaub, in Wanderschuhen und ganz ohne Golf. 

Bei uns Damen steht währenddessen am 17. Mai das erste Spiel für die Team-Challenge an. Weitere Anmeldungen (als Duo oder alleine) wären schön. Detaillierte Informationen: Ausschreibung im Netz, am schwarzen Brett sowie in der Einladung vom März von Jutta und Christiane. Am 24.05. ist dann wieder "freies Golfspiel" ab 16 Uhr angesagt.

Ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg bei Eurem nächsten Golfspiel, egal ob im Turnier oder auf der privaten Runde.DaGo 2018 2

Ausblick auf Juni:

07.06. "normales" Damengolf, derzeit kein HWH geplant. Somit Selbstversorgung auf der Runde vorsehen!

21.06.  Afrika-Cup von Ulla Kiwitt. Wir dürfen gespannt sein, was Ulla sich für uns so alles einfallen läßt.

28.06. Einzelspiel für die Team-Challenge. Ariane Hein und Anja Plassmeier spendieren die Versorgung im HWH. 

Herzliche Grüße 

Trude Knauf

Сачак (Ламперия) http://www.emsien3.com/sachak от ЕМСИЕН-3
Дюшеме http://www.emsien3.com/дюшеме от EMSIEN-3
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok